In eigener Sache – wie Sie Beiträge im Blog kommentieren

Seit nunmehr einer Woche ist Meer Verstehen online. Ziel von Meer Verstehen ist es, eine breite Öffentlichkeit anzusprechen und die Bedeutung maritimer Themen vorzustellen. Der Blog lebt aber nicht nur von den Beiträgen, sondern auch von den Diskussionen! Da wir einige Rückfragen erhalten haben, wie man sich denn an den Diskussionen beteiligen und die Beiträge kommentieren kann, wollen wir das Kommentieren an dieser Stelle kurz erklären.

Um einen Beitrag zu kommentieren, müssen Sie diesen aufrufen, d.h. die Überschrift oder Weiterlesen anklicken. Dann erst finden Sie am Ende des Beitrages die Option einen Kommentar zu verfassen. Jeder kann ohne Registrierung und Einschränkung die Beiträge im Blog kommentieren und sich an laufenden Gesprächen beteiligen. Es muss nur eine Email-Adresse und ein Name in den Pflichtfeldern hinterlassen werden. Die Email-Adresse dient der Verifizierung durch das System und das Blog-Team, sie ist beim Kommentieren nicht für andere Gäste sichtbar!

Die Angabe eines Namens ist notwendig, allerdings kann es sich hierbei auch um einen Spitznamen oder ein Pseudononym handeln. Wer möchte, kann sich bei WordPress.com, dem Websystem hinter dem Blog, registrieren. Neben dem Einstellen eines eigenen Profilbildes erlaubt dieser Schritt weitere Optionen. Dies gibt dem Profil eine persönliche Note. Dazu klicken Sie auf das WordPress-Logo im Kommentarfeld und folgen den Anweisungen. Wer Facebook oder Twitter nutzt kann über diese Profile ebenfalls seinen Kommentar verfassen.

Unser Tipp: Schreiben Sie ihren Kommentar in einem anderen Textprogramm vor (zum Beispiel Word, Notepad,…) und kopieren Sie den fertigen Text anschließend in das Kommentarfeld, das spart Zeit und Nerven bei technischen Problemen!

In Zukunft wird es für solche und weitere Themen eine eigene Frequently Asked Questions (FAQ) Abteilung geben.

Diese Anleitung gibt es auch als PDF für den Offline-Gebrauch und zur Weitergabe:
Kommentieren im Blog Meer Verstehen

4 Gedanken zu „In eigener Sache – wie Sie Beiträge im Blog kommentieren

  1. Die Idee ist gut, ist mir leider auch schon öfters passiert. ich habe mir den kommentar vor absenden immer markiert und kopiert, so hatte ich ihn wenigsten im speicher bei einem technischen problem, lg silvia

Ihre Meinung zählt!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s