BlooPlanet – Meer verstehen auf Französisch

Am 15. Oktober 2012 ist das neue maritime soziale Netzwerk BlooPlanet.com online gegangen: „BlooPlanet is a new place to share information and discuss anything related to the sea.“ Das Konzept von BlooPlanet ist, das Wissen um die maritimen Räume durch die Vernetzung aller möglichen maritimen Inhalte auf der Ebene von sozialen Medien und Netzwerken zu erweitern und zu stärken. Benutzer können sich anmelden und zu maritimen Themen Beiträge verfassen, Links und Videos teilen und diese Kommentieren. Gegründet und getragen wird BlooPlanet von DCNS, der halbstaatlichen französischen Marinewerft. In der Pressemitteilung zum Start heißt es:

BlooPlanet is based on the premise that virtually everyone has a direct or indirect connection with the sea, either because of their work or through a personal interest or leisure activity. The site is organised into eight major themes: business, culture, environment, geopolitics, history, innovation, sports & leisure, and travel.

Grafik: BlooPlanet/DCNS.

Members can set up groups and host discussions on any subject, or simply contribute to an existing thread. Currently, there are active discussions on topics ranging from the maritime economy to cult movies about the sea. Some other groups include philosophy and the sea, shrimp fishing, trade skills in the French Navy, amusing stories about the sea, environmental protection, surfing and bodyboarding, tall ships, seafood recipes, Atlantic puffins, Polynesian canoes, the Cap Ferret lighthouse, and Olympic sailing.

Was auf den ersten Blick thematisch nach der eierlegenden Wollmilchsau klingt – Polynesische Kanus, Hochseefischerei und die Französische Marine – hat in der Tat seine Berechtigung: Maritime Sicherheit ergibt sich ja eben daraus, die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten des Meeres zu schützen, zu bewahren und für alle frei verfügbar zu machen und zu halten! In piratenverseuchten Gewässern ist eben nicht gut schnorcheln!

Etwa 750 Mitlgieder hat das Netzwerk bereits zu verzeichnen – viele Inhalte gibt es allerdings noch nicht, die meisten Aktivitäten sind in den Diskussionsgruppen zu finden. Die Beitragssprachen sind Englisch und Französisch, wobei bis jetzt die meisten Beiträge und Kommentare (natürlich) auf Französisch verfasst sind. Etwas angelsächsische Einmischung könnte BlooPlanet inhaltlich durchaus vertragen, die Hoffnung, dass auch Deutsch als offizielle Sprache der Plattform eingeführt würde, braucht man wohl nicht aussprechen.

Sinnloser Hype im Dauergefecht um mediale Aufmerksamkeit oder sinnvolle Ergänzung? Wir meinen Letzteres: Das Konzept ist interessant, das Thema überfällig, die Vernetzung potentiell global. BlooPlanet kann international ein Gewinn im Kampf Maritime Awareness vs Sea Blindness werden – wir beobachten weiter!

Ihre Meinung zählt!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s