Wie weit reicht deutsche Verantwortung?

Unter diesem Titel setzt sich Markus Kaim von der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) mit der durch den Bundespräsidenten und andere in Gang gebrachten Debatte über die deutsche Außen- und Sicherheitspolitik auseinander. Ein sehr lesenswerter Beitrag im Tagesspiegel, nachzulesen hier: http://www.swp-berlin.org/fileadmin/contents/products/medienbeitraege/140814_TspOn_kim_DtschldsAuszenpolitVerantwortg.pdf.

Ein Gedanke zu „Wie weit reicht deutsche Verantwortung?

  1. Bei der Anregung zur Debatte über Außen- und Sicherheitspolitik frage ich mich immer: Wer soll diese Debatte führen? Die Experten führen sie schon, wie man an diesem Link und auch anderen im Blog unschwer erkennen kann. Wird einer breiten öffentlichen Debatte das Wort geredet? Ein Volk, dass sich nicht zur jähen Energiewende äußert oder zur Rentenproblematik angesichts des demographischen Wandels eine Meinung hat, zeigt augenscheinlich kein Interesse an Außen- und Sicherheitspolitik. Dies ist in anderen Ländern nicht unbedingt anders. In Großbritannien weiss man zumindest zwischen Kritik am Irak-Krieg und Respekt vor den gefallenen Soldaten zu unterscheiden. Selbst dies fällt in Deutschland schwer.
    Das Argument für die Wehrpflicht als einzigem Anker des Militärischen in der Gesellschaft zeigt die Abwesenheit tragender Fundamente. Mitgliedschaft im Bundestags-Verteidigungsausschuss ist nicht karrierrefördernd für junge Abgeordnete. Im prestigeträchtigen Auswärtigen Ausschuss hingegen kann man trefflich über die großen Themen der Welt parlieren.
    Mein Fazit: Stiftung Wissenschaft und Politik, Konrad Adenauer Stiftung, Friedrich Ebert Stiftung und andere leisten gute Beiträge zur Expertendiskussion. Ich habe Zweifel, ob dies über den kleinen Kreis der Interessierten hinausreicht. Werden wir bescheiden!

Ihre Meinung zählt!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s