Maritime Zahlen & Fakten – der Jahresbericht 2017

Seit 1987 veröffentlicht das Marinekommando nunmehr im 30. Jahr den Jahresbericht mit „Fakten und Zahlen zur maritimen Abhängigkeit der Bundesrepublik Deutschland“. Am 14. November stellte Konteradmiral Thorsten Kähler den aktuellen Jahresbericht 2017 im Rahmen der „Maritime Convention“ in Berlin vor – einer Gemeinschaftsveranstaltung des DMI und griephan. Der Bericht lädt mit seinen über 270 Seiten Umfang dennoch eher zum gemütlichen Studium bei einem Heißgetränk oder Glas Rebensaft ein als das er zur schnellen Lektüre taugt. Dabei gibt das 30-jährige Jubiläum Anlass zur Rückschau:Leser von meerverstehen und marinierte wissen um die Bedeutung des Maritimen für Deutschland – trotzdem lohnt es sich, die Entwicklung einiger Zahlen über die vergangenen 30 Jahre zu betrachten. So ist die Anzahl der deutschen Containerschiffe seit 1986 bis heute regelrecht explodiert, wie diese Tabelle zeigt:

Quelle: Jahresbericht 2017 Maritime Abhängikeit, Deutsche Marine.

1.351 Containerschiffe im Jahre 2016, das ist das 14-fache des Vergleichswertes von 1986! Der Handelsschiffbestand insgesamt hat sich ebenfalls positiv verändert und ist von 1986 bis 2017 um 1.039 Schiffe gewachsen. Davon fahren 2016 allerdings nur noch 350 Schiffe unter deutscher Flagge, 1986 waren es noch über 1.400.

Quelle: Jahresbericht 2017 Maritime Abhängikeit, Deutsche Marine.

Keine Frage, Welthandel, Bruttosozialprodukt und Lebensstandards sind in den vergangenen 30 Jahren signifikant angestiegen, die Entwicklung des deutschen Containerschiffbestandes und verfügbaren Frachtraum ist ein Sympton davon. Und doch, bei diesem deutlichen Anstieg maritimer Abhängikeit Deutschlands hat man nicht das Gefühl, dass diesem Umstand adequat Rechnung getragen wird.

In dem Betrachtungszeitraum von 30 Jahren sind die Zahlen der im deutschen Schiffbau Beschäftigten dramatisch gesunken: Von 37.101 im Jahre 1986 waren es 15 Jahre später noch 26.939 im Jahre 2001, davon sind 2016 noch 17.692 übrig geblieben.Diese Entwicklung gilt nicht nur für den Schiffsbau, sondern auch für die Anzahl des Bordpersonals auf deutschen Schiffen: Waren es 1986 noch 20.198, so ist diese Zahl im Jahre 2016 auf 9.486 zurückgegangen. Modernere Schiffe und stetige Automatisierung haben ganz eindeutig den Bedarf für Menschen an Bord eines Schiffes reduziert, und das obwohl die Anzahl der Schiffe selbst explodiert ist. Hinzu kommt der verstärkte Einsatz von Besatzungen aus Billiglohnländern den Anteil an deutschem Personal an diesen Zahlen noch weiter reduziert. Vereinfacht gesagt: Während sind immer weniger Menschen dem Meer als Arbeitsplatz direkt ausgesetzt. Verlieren wir vielleicht auch deswegen den Bezug zur Bedeutung des Maritimen in unserer Gesellschaft?

Erfreulich für die Weltwirtschaft ist der globale Rückgang der Piraterie:

  • 191 Fälle verzeichnete das International Maritime Bureau (IMB) von Piraterie, darunter 7 Schiffsentführungen. Dies ist ein Rückgang um 22,4 % zu 2015 und ein Rückgang von 57 % zu 2010.
  • 151 entführte Seeleute wurden 2016 gezählt (2015: 271 Personen). Ein Besatzungsmitglied wurde getötet, 8 wurden verletzt. Auch die Zahl der entführten Schiffe (7) verzeichnete einen deutlichen Rückgang. Insgesamt wurden 157
    Schiffe von Piraten geentert, von denen 12 unter Beschuss genommen wurde.
  • Die Piraterielage vor Somalia ist seit 2012 rückläufig und hat im Jahr 2015 erstmals keinerlei Vorfälle zu verzeichnen, wobei 2016 lediglich 2 Versuche registriert wurden.
  • Fast 50 % aller Übergriffe weltweit finden in den Gewässern vor Südostasien statt, mit steigender Tendenz.

Während die globale Piratenlage sich zunächst rückläufig entwickelt, bleibt Lage bei maritimen Flüchtlingsbewegungen angespannt. 365.378 Migranten versuchten im Berichtsjahr illegal die Europäische Union über das Mittelmeer zu erreichen. Die Herkunftsländer waren hauptsächlich Syrien und Afghanistan. Im Jahr 2015 waren es  1.031.290 Menschen.

Den Link zum Download des Berichts finden Sie in unserer Rubrik „Maritime Studien & Wissenschaftliches“.

Ihre Meinung zählt!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s