Bundesregierung legt Bericht zur maritimen Wirtschaft vor


Am 12. August hat das Bundeskabinett den vierten Bericht der Bundesregierung über die Entwicklung und die Zukunftsperspektiven der maritimen Wirtschaft in Deutschland veröffentlicht. Dieser wird alle zwei Jahre zur Nationalen Maritimen Konferenz vorgelegt und beschreibt die aktuelle Lage sowie Fördermaßnahmen und politische Schwerpunkte der Bundesregierung in den Bereichen Seeschifffahrt und Häfen, maritime Industrie, Offshore-Windenergie und Meeresforschung. Weiterlesen

Die Große Koalition – Was uns die nächsten 4 Jahre erwartet


Wer A sagt muss auch B sagen!
Nach dem Wahlsieg von CDU/CSU im September diesen Jahres, gefolgt von einer etwas längeren Findungsphase, hat sich Mitte Dezember unter Beihilfe der SPD nunmehr die dritte Große Koalition auf Bundesebene zusammengefunden. Wir möchten den anstehenden Jahreswechsel zum Anlass nehmen und einen kurzen Blick darauf werfen, was vom Wahlkampf 2013 aus maritimer Sicht Eingang in den Koalitionsvertrag gefunden hat! Weiterlesen

„Zukunftsperspektiven der maritimen Wirtschaft in Deutschland“


Am 8. und 9. April findet die Achte Nationale Maritime Konferenz in Kiel statt, organisiert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Die Eröffnungsrede hält Bundeskanzerlin Angela Merkel, Verkehrsminister Peter Rammsauer und Umweltminister Peter Altmaier werden zum Abschluss der Konferenz das Wort an die Telnehmer richten.

Auf der Konferenz sollen insgesamt sieben Themen behandelt werden, entsprechende Workshops sollen dabei Handslungsempfehlungen für die Bundesregierung erarbeiten: Weiterlesen

Es tut sich was…


Es tut sich langsam etwas im maritimen Sektor! Am 9. November meldete das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie BMWi, dass der Bundestag beschlossen hat „…die Mittel für die Innovationsförderung des deutschen Schiffbaus um eine Million Euro zu erhöhen. Damit stellt der Bund 2013 insgesamt 13 Millionen Euro im Rahmen des Förderprogramms ‚Innovativer Schiffbau sichert wettbewerbsfähige Arbeitsplätze’…“ bereit.

Eine Million Euro sind nicht besonders viel bei einem Bundeshaushalt von 312,7 Milliarden Euro, wir wollen uns jedoch nicht beschweren. Aber es fällt noch mehr auf – so stolpern wir auf der Homepage des BMWi über den „Branchenfokus Maritime Wirtschaft“, der uns durch folgenden Ausschnitt überrascht: Weiterlesen