Chinas Flugzeugträger und die Pax Americana zur See


Am 25. September 2012 ging die Nachricht um die Welt, dass China seinen ersten Flugzeugträger, die Liaoning, in Dienst gestellt hat. Im Westen und besonders in den USA befürchtet man, dass Chinas Aufrüstung zur See eine expansionistische Ausrichtung hat und zu einer Konfrontation zwischen China und den USA führen könnte. Es ist in der Tat ein Kurs der Konfrontation, den China mit seiner aktuellen maritimen Politik fährt –  allerdings zielt dieser weder auf die USA noch auf die Trägergruppen der US Navy. Dazu wird China auch in absehbarer Zeit nicht in der Lage sein. James R. Holmes, Associate Professor of Strategy am US Naval War College, listet 5 Gründe auf, warum China noch lange davon entfernt ist eine funktionierende Trägerfähigkeit zu besitzen: Weiterlesen

Es gibt sie! Von chinesischen Hightech-Seeungeheuern und anderen Märchen…


Was ist der Unterschied zwischen Hafen- und Harfenkonzert? Die Einen wissen, worum es geht, die Anderen warten gespannt aber vergeblich auf den Klang der Harfe. Kommt noch ein klappernder Bambusvorhang dazu, ist die Konfusion perfekt!

Man muss sich schon wundern: Was das China Internet Information Center auf seiner Plattform german.china.org.cn, mit Berufung auf südkoreanische Presseberichte und auf einen Dr. John der „europäischen“ Naval Submarine League, vor einigen Wochen in seinem Beitrag „Hat Deutschland U-Boot-Technologien an China übertragen?“ berichtete, schlägt dem Fass den Boden aus: Die Deutsche Marine habe – an der Kanzlerin vorbei! – Marinetechnologie nach China transferiert und so die chinesische Industrie in die Lage versetzt, Uboote nachzubauen, die der deutschen Uboot-Klasse 212/214 ähneln… Weiterlesen