„Moin, moin, Weltwirtschaftslok“

Als maritimer Blog sind wir eingefleischte Logistikfreunde, und so freuen wir uns natürlich darüber, wenn deutsche Unternehmen alle möglichen Logistikketten bedienen und ihren Teil zu Handel und Wohlstand in der Welt beitragen. Deutschland ist immerhin Globalisierungsgewinner! Folgenden Artikel konnte man am 2. August auf Spiegel Online finden: Weiterlesen

Erfolgsmaße 8 – 8 – 20 eines stillen Helden

8 Fuß Breit, 8 Fuß Hoch und 20 Fuß lang – das sind die Basismaße des stählernen Transportcontainers wie wir ihn unterwegs mit allen möglichen Dingen beladen auf Schiene, Straße oder eben auf See kennen. Etwa 17 Millionen Container sind weltweit im Umlauf, die meisten davon in der Variation TEU 20 (Twenty-foot Equivalent Unit) oder TEU 40 (Forty-foot Equivalent Unit, 40 Fuß lang). Dabei war die Einführung der Containerfracht nicht bloß ein Geniestreich zur Optimierung logistischer Ketten, sondern eine globale wirtschaftliche Revolution, deren Bedeutung erst jetzt aufgrund aktueller Forschung deutlich wird – man könnte den Container auch als einen stillen Helden des 20. Jahrhunderts bezeichnen. Weiterlesen

Wie wäre es mit einem Nationalen Hafenkonzept?

Am 13. Februar lesen wir in der Tageszeitung Die Welt folgendes:

Nationales Hafenkonzept gefordert
In der deutschen Hafenbranche und auch in der Politik diskutiert man nach wie vor darüber, welche Funktion der JadeWeserPort überhaupt wahrnehmen soll. Gegner der Elbvertiefung fordern ein nationales Hafenkonzept. Sie argumentieren, Wilhelmshaven könne mit 18 Metern Wassertiefe unabhängig von Gezeiten die besonders großen Containerfrachter abfertigen, die aus Asien nach Weiterlesen

Aus der Krise an die Spitze

Am Dienstag, den 18. Dezember, gaben die Reedereien Hapag-Llyod und Hamburg Süd die Prüfung einer Fusion ihrer beiden Unternehmen bekannt. Die fusionierten Unternehmen würden sich so zur viertgrößten Reederei der Welt mit über 250 Containerschiffen und einer Transportkapazität von mehr als einer Millionen Standartcontainern (TEU) zusammenschließen. Im Vergangenen Jahr haben Hapag-Llyod und Hamburg Süd einen Umsatz über 10 Milliarden Euro verzeichnen können.

Deutschland ist Globalisierungsgewinner und weltweit Toplogistikstandort! Auch wenn der Entschluss zur Fusion aus der Krise der globalen Containerschifffahrt heraus geboren Weiterlesen