Seemacht. Ein Begriff wird wiederentdeckt


Seit Monaten diskutieren Experten und Marineoffiziere in der westlichen Welt die Notwendigkeit zur Rückkehr zu den klassischen Marineoperationen wie Überwasserkrieg, Unterwasserkrieg, Minenkrieg, Seekrieg aus der Luft, aber auch Informationskrieg, Cyberkrieg und Elektronische Kriegführung. Dinge, die in den letzten Dekaden beinahe in Vergessenheit geraten sind und von Piraterie Bekämpfung, Rettung von Flüchtlingen aus Seenot oder Hilfe bei Umweltkatastrophen verdrängt wurden. Mit den klassischen Operationen kommen auch wieder Begriffe wie Sea Control und Sea Denial und Wege zu deren Umsetzung zurück in eine in Deutschland kaum stattfindende Diskussion. Weiterlesen

Die belgisch-niederländische Marinekooperation im Überblick – Ein Kommentar


Pooling & Sharing ist das neue Buzzword, wenn man über Europa, Sicherheit und Haushalt spricht. Es sollte allen Beteiligten klar sein, dass es ein „weiter so“, im Sinne der nationalen Alleinvorsorge, in Zukunft nicht mehr geben wird. Dabei lohnt sich der Blick über den Tellerrand, denn es gibt in Europa bereits einige interessante militär- und sicherheitsrelevante Kooperation. Begrenzte Haushalte und gleiche Interessen setzen gestalterische Kreativität frei und schaffen neue Strukturen in Europa. Könnten die Großen etwa von den Kleinen lernen?

Kai Schönfeld ist aktiver Marineoffizier und Betreiber des Blogs Sicherheit vernetzt. Auf Meer Verstehen schreibt Schönfeld exklusiv über die sicherheitspolitische Vernetzung und Kooperation der Marinen von Belgien und den Niederlanden: Weiterlesen

Alors quoi – ein Kommentar zu Hollandes Frankreich


Frankreich ist unser wichtigster Partner in Europa. Mit keiner anderen Nation sind wir enger verzahnt, als mit den Franzosen. Wir sind wirtschaftlich mehr und mehr voneinander abhängig und auch auf militärischem Gebiet haben wir mit keiner anderen Nation mehr und intensivere Ausbildungs-, Kooperations- und rüstungswirtschaftliche Projekte. Der neue französische Präsident François Hollande hat seinen Weiterlesen

Warum es keinen deutschen Flugzeugträger geben wird


Sie kommt alle Jahre wieder – die Diskussion um einen deutschen Flugzeugträger! Hat sich die sicherheitspolitische Situation Deutschlands und seine Bedeutung in der Welt derartig geändert, dass eine nationale Trägerfähigkeit notwendig wäre? Warum sollte Deutschland viel Geld und Mühe – es braucht etwa 20 Jahre um eine Trägerfähigkeit voll auszubilden – in eine Fähigkeit investieren, die europäisch bereits verfügbar ist? Es ist übrigens schon entlarvend, dass in solchen Diskussionen meistens die Rede Weiterlesen

In eigener Sache: Neue Mitglieder beim DMI!


Wir freuen uns, den Bundesverband Sicherheits- und Verteidigungsindustrie e.V. (BDSV) und den Verband Deutscher Reeder (VdR) als korporative Mitglieder im Deutschen Maritimen Institut begrüßen zu können! Damit heißen wir gleichzeitig „alte“ Bekannte und Mitstreiter bei der Förderung maritimer Angelegenheiten willkommen: Herrn Staatssekretär a.D. Georg Wilhelm Adamowitsch, ehemals Maritimer Koordinator der Bundesregierung, als Hauptgeschäftsführer des BDSV und Herrn Senator a.D. Ralf Nagel, als Geschäftsführendes Präsidiumsmitglied des VdR.

Gleichzeitig empfehlen wir, sich den interessanten Fakten auf deren Internetpräsenzen zu widmen: www.bdsv.eu und www.reederverband.de