Chancen und Risiken aus der Tiefe – die Manganknolle


Die Manganknolle, sie sieht aus wie eine Kartoffel, liegt locker in vier- bis sechstausend Metern Meerestiefe auf Grund und hat, möglicherweise, schon mehrere Tausend Jahre Reifeprozeß hinter sich. Sie ist ein wahres Rohstoffpaket: Mangan, Kupfer, Zink, Nickel, Kobalt, Eisen, Molybdän, Selen und Tellur sind in der Knolle enthalten. Begehrt wegen der enthaltenen Metalle, die zur Verarbeitung u.a. in der Stahl- und Elektroindustrie dringend benötigt, und derzeit teuer auf den Weltmärkten nach Deutschland importiert werden müssen. Die wirtschaftlich wichtigsten Elemente machen dabei gerade einmal 2,9% einer Weiterlesen