Bewaffneter Schutz von Handelsschiffen – Was darfs denn sein?


Irgendwann sollte man zu Potte kommen! Dem Fachinformationsdienst DVZ-Brief-Express entnehmen wir:

Unklare Rechtslage lähmt Kampf gegen Piraterie
Der Einsatz von privatem bewaffneten Sicherheitspersonal an Bord von Schiffen zum Schutz gegen Piraterie wirft noch viele Probleme auf. Das machte eine Konferenz in Brüssel deutlich. Dass solche Sicherheitskräfte eingesetzt werden sollten, stand auf der von Saarpsco, der South Asia and Africa Regional Port Cooperative, organisierten Konferenz grundsätzlich außer Frage. „Jetzt geht es eher um das Wie“, erklärte Saarpsco-Präsident Weiterlesen