Das Europa der prosperierenden Regionen – Renaissance der Hanse?


Die Frage, was die Europäer jenseits der Administration der Europäischen Union verbindet, ist eine hoch emotionale: Wie wichtig die regionale Identität auch im modernen Europa ist, kann man an den Unabhängigkeitsbestrebungen der Basken, Flamen, Katalanen, Schotten, Wallonen und den vielen Anderen beobachten. Daraus folgend hat die Frage nach der Identität handfeste wirtschaftliche, politische und gesellschaftliche Dimensionen. Bis vor wenigen Tagen war nicht eindeutig klar, ob es Großbritannien nach 307 Jahren in seiner jetzigen Form nächstes Jahr noch geben würde. Bemerkenswert ist, dass dieser ganze Vorgang so unaufgeregt von statten ging: Weiterlesen