„Deutschland ist Globalisierungs-Gewinner!“


So lautet die Überschrift eines Kommentars in den aktuellen griephan Briefen (45/12):
Die Globalisierung handelt von Strömen an Gütern, Menschen, Informationen, Energie und Finanzen. Sicherheit der logistischen Ketten ist somit Wesenskern der Globalisierung.
Deutsches Interesse
Berlin hat diesem Aspekt der umfassenden Sicherheitsvorsorge ein vornehmlich industriestrategisches Interesse: Deutschland ist unter den Top Five der globalen Logistik-Standorte. Unter den global zehn größten Logistikkonzernen sind fünf europäisch. Davon halten deutsche Unternehmen die Plätze 1 (DHL) und 5 (DB Schenker). Weiterlesen

Unser maritimes Bild des Monats – Juni 2012


Der Vorfall ereignete sich bereits im Oktober 2011, die Bilder gingen um die Welt: Unser maritimes Bild des Monats für Juni 2012 zeigt das 20 km vor der neuseeländischen Küste havarierte und zerbrochene Containerschiff Rena. Etwa 400 Tonnen Schweröl traten aus dem Schiff aus und lösten in dem Seegebiet und an der Nordküste Neuseelands eine Umweltkatastrophe aus. Von den 1386 geladenen Containern konnten mit 685 immerhin fast die Hälfte geborgen werden.

Das havarierte Panamamax-Containerschiff Rena liegt zerbrochen vor der neuseeländischen Küste. Bild: Reuters.

Weiterlesen

Revolution! Aber etwas bleibt…


Eine Zäsur steht bevor! Nach der Eroberung des Virtuellen steht jetzt die Verknüpfung der virtuellen und physischen Räume als nächste industriell-wirtschaftliche Revolution an. Firmen, die bisher ihr Geld mit Codezeilen verdienen, beginnen, nun Fuß zu fassen in der klassischen produzierenden Industrie. So fährt das Google Car bereits heute, nur vier Jahre nach Entwicklungsbeginn, fahrerlos und selbstständig über Gebirgsserpentinen.
Wir lesen im Wallstreet Journal Online: Weiterlesen